Zurück zur Vorhabenübersicht

    Sportentwicklungsplan der Stadt Ingolstadt

    Projektbeschreibung

    Ziel: Verbesserung der Rahmenbedingungen für Sport und Bewegung in Ingolstadt

    Ansprechpartner: 

    Amt für Sport und Freizeit

    Status und Verortung

    in Umsetzung
    Aktueller Bearbeitungsstand: 

    Derzeit Bestandsaufnahme aller relevanten Daten und Befragung der Bevölkerung, der Sportvereine, der Schulen und der Kindertageseinrichtungen.

    Zeitplan / geplante Schritte: 

    Abschluss des Projekts: voraussichtlich Ende 2022

    Detailinformationen

    Weitere Informationen: 

    Für den gesamten Planungsprozess ist von einer Zeitdauer von etwa 1 ½ Jahren auszugehen. Der Prozess gliedert sich dabei in folgende Abschnitte.

    • Abschnitt 1: Bestandsaufnahme der städtischen und vereinseigenen Sportinfrastruktur sowie der öffentlichen und frei zugänglichen Sporträume inkl. deren Belegung und Auslastung, einschließlich der Begehung ausgewählter Sportanlagen Bestandsaufnahmen der Bevölkerungsstruktur und -entwicklung, der Sport- und Schützenvereine, der Schulen und Kindertagesstätten sowie weiterer Planungsgrundlagen
    • Abschnitt 2: Bedarfsanalyse der Bevölkerung, der Vereine, Schulen und Kindertagesstätten mittels Befragungen einschließlich der Auswertung der erhobenen Daten und Präsentation der Ergebnisse (sowohl gesamtstädtisch als auch stadtteilorientiert)
    • Abschnitt 3: Erarbeitung von Handlungsempfehlungen und sportpolitischen Zielen in Form eines kooperativen Planungsprozesses (Arbeitssitzungen, Workshops) unter Einbindung aller maßgeblichen Akteure Abstimmung und Dokumentation der Endergebnisse, Priorisierung von Empfehlungen und Zielen, Definition von Projekten, Festlegung von konkreten Maßnahmen
    Voraussichtliche Kosten, soweit bezifferbar: 

    ca. 140.000 €

    Politischer Beschluss: 

    Beschluss des Stadtrats am 14.12.2020

    Bürgerbeteiligung

    Bürgerbefragung November-Dezember 2021: Mit der Befragung der Bevölkerung startet die Planung in die Phase der Bürgerbeteiligung. Über 10.600 repräsentativ ausgewählte Ingolstädterinnen und Ingolstädter erhielten einen Brief der Stadt, mit der Bitte an der Befragung teilzunehmen.
    Dabei geht es um Fragen der persönlichen sportlichen Aktivität, wie die Rahmenbedingungen für Bewegung und Sport in Ingolstadt eingeschätzt werden und welche Wünsche und Bedarfe hinsichtlich Bewegung und Sport bestehen. Auf Grundlage dieser Untersuchungen sollen dann die sportpolitischen Entscheidungen der nächsten Jahre getroffen werden.:

    Weiterführende Informationen