Zurück zur Vorhabenübersicht

    Neubau Ballspielhalle für die Grundschule Münchener Straße

    Projektbeschreibung

    Die Halle ist im Wesentlichen baugleich mit der Ballspielhalle der Wilhelm-Ernst-Grundschule in der Stollstraße.

    Ansprechpartner: 

    Status und Verortung

    in Vorbereitung
    Aktueller Bearbeitungsstand: 
    • Baubeginn nach Fertigstellung des Erweiterungsbaus
    • Beginn der Ausführungsplanung im Juli 2020
    • aktuell 1. Ausschreibungspaket
    • Baubeginn im August 2021
    Zeitplan / geplante Schritte: 

    geplanter Baubeginn: Sommer 2021
    (nach Fertigstellung Erweiterungsbau)

    geplante Fertigstellung: Herbst 2022

    Detailinformationen

    Weitere Informationen: 

    Die gesamte Baumaßnahme auf dem Grundstück der Grundschule an der Münchener Str. 65 erfolgt in drei aufeinander abgestimmten Bauabschnitten und unter Berücksichtigung des laufenden Schulbetriebes. Nach der Fertigstellung des Erweiterungsbaus (Bauabschnitt 1) mit Teilen der Außenanlagen (Pausenhofflächen) wird im zweiten Bauabschnitt die Ballspielhalle in der Südwestecke des Grundstücks neu errichtet. Im dritten Bauabschnitt erfolgt der Rückbau der alten Turnhalle und des Verbindungs- und Eingangsgebäudes an der Lindberghstraße sowie die abschließende Herstellung der Außenanlagen samt integrierter Freisportflächen. Der Rückbau der Turnhalle und des Eingangs- bzw. Verbindungsgebäudes erfolgt auf Grundlage einer ausführlichen Bausubstanzerkundung. Die Planung, Ausschreibung und Bauüberwachung des Abbruchs wird von einem Fachplanungsbüro für Schadstoffe begleitet. Südlich und östlich der Ballsporthalle werden eine Laufbahn mit Weitsprunganlage (5 m / 74 m) und ein Allwetterplatz (20 m / 28 m) in die Freianlagenplanung integriert, um auch diesen Teil des Sportunterrichtes am Standort anbieten zu können.

    Vorraussichtliche Kosten, soweit bezifferbar: 

    ca. 5,9 Mio €

    Räumliche Lage: 

    Bezirk: XII Münchener Straße
    Münchener Straße 65, Mercystraße Ecke Lindberghstraße

    Politischer Beschluss: 

    V0022/20 vom 13.02.2020 Projektgenehmigung durch Stadtrat

    Weiterführende Informationen