Projektbeschreibung

    Am 27. Februar 2019 wurde die Entwicklung einer Nachhaltigkeitsagenda Ingolstadt im Stadtrat beschlossen. Die Nachhaltigkeitsagenda Ingolstadt ist ein Gemeinschaftsprojekt, das von der Mitwirkung aller lebt: der Bürgerinnen und Bürger, gemeinnütziger Initiativen, Umweltorganisationen, Expertinnen und Experten aus der Verwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft. Sie alle sind eingeladen ab September 2021 bis Juni 2022 in den Austausch miteinander zusammen zu kommen. Sie alle können das Ingolstadt der Zukunft bei unseren Öffentlichkeitsbeteiligung mitgestalten.

    Welche ökologischen, wirtschaftlichen und sozialen Fragen müssen wir uns hier stellen? Wie hängen sie zusammen, wie wollen wir sie gewichten – und als Stadtgemeinschaft beantworten? Bei diesem Prozess können Sie an einem spannenden Beteiligungskonzept teilnehmen: Digitale Formate bieten Ihnen die Möglichkeit, sich jeder Zeit von zu Hause aus einzubringen. In einer Serie von WerkStadt-Treffen und Veranstaltungen vor Ort bekommen Sie die Chance, mit anderen Engagierten die Themen der Nachhaltigkeitsagenda persönlich zu diskutieren. Ihre Vision für Ingolstadt können Sie auch bei der Veranstaltung Visionen 2045 am 22. April im Stadttheater einbringen und mitgestalten.

    Machen Sie mit – wir freuen uns auf Ihre Ideen!

    Ansprechpartner: 

    Direktorium - Stabsstelle Nachhaltigkeit
    E-Mail: nachhaltigkeit@ingolstadt.de

    Status und Verortung

    in Umsetzung
    Laufzeit des Vorhabens: 
    Oktober, 2022
    Zeitplan / geplante Schritte: 

    2019: Bestandsaufnahme der Stadtverwaltung
    2020: Entwicklung eines Entwurfs für ein Zielmodell mit der Stadtverwaltung und Stadträten
    2021: Entwicklung von Handlungsfeldern für die Nachhaltigkeit
    2021 - 2022: Öffentlichkeitsbeteiligung - Entwicklung von Visionen und Meilensteinen
    2022: Nachhaltigkeitsstrategie und -bericht sowie Vorstellung der Umsetzungsschritte

    Detailinformationen

    Voraussichtliche Betroffene: 

    Gesamte Stadtgesellschaft

    Voraussichtliche Kosten, soweit bezifferbar: 
    k.A.
    Politischer Beschluss: 

    Stadtratsbeschluss vom 27. Februar 2019

    Bürgerbeteiligung

    Welche ökologischen, wirtschaftlichen und sozialen Fragen müssen wir uns hier stellen? Wie hängen sie zusammen, wie wollen wir sie gewichten – und als Stadtgemeinschaft beantworten? Bei diesem Prozess können Sie an einem spannenden Beteiligungskonzept teilnehmen: Digitale Formate bieten Ihnen die Möglichkeit, sich jeder Zeit von zu Hause aus einzubringen. In einer Serie von WerkStadt-Treffen und Veranstaltungen vor Ort bekommen Sie die Chance, mit anderen Engagierten die Themen der Nachhaltigkeitsagenda persönlich zu diskutieren. Ihre Vision für Ingolstadt können Sie auch bei der Veranstaltung Visionen 2045 am 22. April im Stadttheater einbringen und mitgestalten.