Zurück zur Vorhabenübersicht

    „Mittelschule Nord-Ost – südlich Augraben“

    Projektbeschreibung

    Vorhabenbezogener Bebauungs- und Grünordnungsplan Nr. 613 Ä I „Mittelschule Nord-Ost – südlich Augraben"
    Das Bebauungsplangebiet „Mittelschule Nord-Ost – südlich Augraben“ schafft die planungsrechtliche Voraussetzung für die nach Aussage des Referat IV dringend benötigte Mittelschule im Ingolstädter Nordosten. Damit sollen vor allem die Schulstandorte Pestalozzistraße und Oberhaunstadt entlastet werden, um dort die notwendigen Kapazitäten für die sich stark erweiternden Grundschulen zu schaffen und den Bedarf durch die Einführung des Ganztagsbetreuungsanspruchs für Grundschulkinder ab 2025 decken zu können.
    Hierfür weist das Plangebiet eine Fläche für Gemeinbedarf mit der Zweckbestimmung „Schule und Anlagen für sportliche und soziale Zwecke“ aus, welche Platz für 30 Klassen und rund 580 Schüler*innen im Sprengelgebiet Schulverbund Pestalozzistraße/Oberhaunstadt und Grundschule Mailing bieten wird.

    Ansprechpartner: 

    Status und Verortung

    in Umsetzung
    Zeitplan / geplante Schritte: 

    Entwurfsgenehmigung: 23.04.2020
    Geplante Umsetzung: 2021/2022

    Detailinformationen

    Vorraussichtliche Kosten, soweit bezifferbar: 

    -

    Räumliche Lage: 

    Die derzeit zum Großteil landwirtschaftlich genutzten Flächen des überplanten Bereichs liegen im 2. Grünring, der an dieser Stelle im Süden von Gleisanlagen begrenzt wird und im Osten von der
    Straße Unterhaunstädter Weg sowie dem Wasserwerk und Trinkwasserlabor der Ingolstädter Kommunalbetriebe. Im Norden und Westen schließt der Augraben, ein Gewässer 3. Ordnung, an.

    Politischer Beschluss: 

    Der Planungsausschuss hat am 26.03.2019 die Aufstellung des Bebauungsplans empfohlen, der Stadtrat hat am 11.04.2019 die Aufstellung beschlossen. Der Satzungsbeschluss erfolgte am 14.12.2020.

    Weiterführende Informationen