Projektbeschreibung

    Die stetig nachwachsende Vegetation entlang des 34.000 KM langen Streckennetzes der Deutschen Bahn (DB) zu kontrollieren und zu pflegen, ist eine zeitintensive und herausfordernde Aufgabe. Um der vorgeschriebenen Verkehrssicherungspflicht nachzukommen, muss mindestens einmal jährlich die Vegetation entlang des gesamten Streckennetzes von Fachpersonal inspiziert, dokumentiert und ausgewertet werden. Zeitgleich soll während dieser Kontrollarbeit der Bahnverkehr nicht gestört werden.

    Im Projekt sollen die wissenschaftlich-technischen Grundlagen eines zukünftigen vollautomatisierten drohnenbasierten Systems zur digitalisierten Vegetationskontrolle und Registrierung von Schäden nach Unwetterereignissen entlang des Streckennetzes der Deutschen Bahn erarbeitet werden. Ziel ist zum einen die Konzeptionierung und Untersuchung der hierfür benötigten Technologien und Betriebsprozesse. Zum anderen soll ein funktionsfähiger Demonstrator entwickelt und an einem ausgewählten Streckenabschnitt erprobt werden.

    Ansprechpartner: 

    Hr. Baumann Referat VII
    Hr. Walthier Referat VIII
    uam@ingolstadt.de

    Status und Verortung

    in Umsetzung
    Aktueller Bearbeitungsstand: 

    Bearbeitung der geplanten Arbeitspakete

    Zeitplan / geplante Schritte: 

    Umsetzung: 09/2019 - 02/2022

    Detailinformationen

    Vorraussichtliche Kosten, soweit bezifferbar: 

    -

    Räumliche Lage: 

    Region 10

    Politischer Beschluss: 

    V0048/19, 06.02.2019
    V0819/19, 24.10.2019

    Bürgerbeteiligung

    • Bürgerumfrage August/September 2020
    • Durchführung von Interviews, frühestens ab Mitte Mai 2021
    • Vorstellung der Ergebnisse auf verschiedenen Veranstaltungen, mind. Tage der Nachhaltigkeit