Projektbeschreibung

    Bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen steigt die Gewaltbereitschaft und die Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit den Sicherheitsorganen zu kommunizieren sinkt. Durch die Einrichtung eines Fanprojektes steigen die Chancen, die vielfältigen positiven Potentiale von jungen Fans für die Jugendlichen selbst, aber auch für die jeweilige Kommune und den jeweiligen Verein zu nutzen. Die Angebote richten sich an die gesamte sportliche „Fan-Landschaft“ einer Kommune. Die Wirkung der sozialpädagogischen Arbeit durch die Fanprojekte reicht weit über den Fußball hinaus.

    Ansprechpartner: 

    Amt für Jugend und Familie

    jugendhilfeplanung@ingolstadt.de

    Status und Verortung

    in Vorbereitung
    Zeitplan / geplante Schritte: 

    Übernahme der Trägerschaft durch den Stadtjugendring Ingolstadt; Umsetzung aufgrund fehlender Finanzierungszusage durch den DFB derzeit nicht möglich. 

    Detailinformationen

    Vorraussichtliche Kosten, soweit bezifferbar: 

    -

    Politischer Beschluss: 

    Finanz – und Personalausschuss 28.11.2019

    Bürgerbeteiligung

    Keine Beteiligung geplant

    Weiterführende Informationen