Ladestecker an einem Elektrofahrzeug

Elektromobilitätskonzept der Stadt Ingolstadt

Schwerpunkte sind der Aufbau der Ladeinfrastruktur und die Förderung nachhaltiger Mobilitätsformen.

Beteiligung beendet

Aufbau der Ladesäuleninfrastruktur

Der Ausbau der Ladeinfrastruktur soll bedarfsgerecht erfolgen und für alle Bürgerinnen und Bürger im Stadtgebiet gleichermaßen von Nutzen sein. Aus diesem Grund bitten wir Sie sich aktiv bei der Auswahl der Standorte einzubringen. Über die Kartenauswahl können Sie mitbestimmen, wo der Ladeinfrastruktur im Stadtgebiet eine besondere Aufmerksamkeit zukommen sollte.

Die Erfahrungen aus dem Alltag und die Ortskenntnis der Bürgerinnen und Bürger sind dabei von hoher Bedeutung. Nutzen Sie regelmäßig öffentliche Parkplätze? Wünschen Sie sich eine Lademöglichkeit am Straßenrand in Ihrem Wohngebiet? Ist trotz eines Angebots an Lademöglichkeiten nie eine Ladesäule frei?
Diese und weitere Fragen möchte die Stadt Ingolstadt zusammen mit Ihrer Hilfe bis zum 31. Juli beantworten, um die Elektromobilität in Ingolstadt bedarfsgerecht auszubauen.

Ihre Teilnahme ist natürlich freiwillig. Wir bitten Sie aber sehr herzlich, uns bei diesem Projekt aktiv zu unterstützen. Je mehr Einwohnerinnen und Einwohner der Stadt Ingolstadt teilnehmen, umso repräsentativer, zuverlässiger und wertvoller werden die Ergebnisse für die Planung und Umsetzung des Projekts sein.

Für Ihre Mitwirkung bedanken wir uns bereits im Voraus recht herzlich!

Schauen Sie auch gerne bei der Umfrage zum Mobilitätsverhalten vorbei und gewinnen Sie mit etwas Glück einen vom Audi Zentrum Ingolstadt zur Verfügung gestellten vollelektrischen Audi für ein Wochenende.

Beteiligung beendet

Die Beteiligungsphase ist beendet

Beiträge suchen und filtern

Bisherige Beiträge

Ladesäule Mauthstraße

Ladesäule Mauthstraße

Umwidmung der Parkplätze in der Mauthstr., so dass endlich die zwei verfügbaren Lademöglichkeiten der Säule auch parallel genutzt werden können.

Fehlende Ladeinfrastruktur bei lokaler Einkaufsmöglichkeit

Fehlende Ladeinfrastruktur bei lokaler Einkaufsmöglichkeit

Auf dem Parkplatzgelände des lokalen REWE-Marktes fehlt Ladeinfrastruktur, um den Anwohnern ohne Lademöglichkeit zuhause das bequeme Laden ihres batterieelektrischen Fahrzeugs während des Einkaufs zu ermöglichen.

Etting Ortszentrum

Etting Ortszentrum

Hier fehlt im Ortszentrum Etting in der Nähe von Apotheke, Bäcker, Metzger, Kirch, Pfarrzentrum und Gastronomie definitiv öffentliche Ladeinfrastruktur, am Anwohnern in Etting ohne Lademöglichkeit zuhause oder auswärtigen Besuchern (zB Hochzeitsgäste)

Netto Zuchering

Netto Zuchering

Gerade bei Supermärkten sollten viele ladepunkte sein.

Laden für Laternenparker

Laden für Laternenparker

Es sollten gerade für die Laternenparker in allen Stadtviertel Lademöglichkeiten geschaffen werden.

Ladesäule in Knoglersfreude und Hundszell

Ladesäule in Knoglersfreude und Hundszell

Bei Penny in Hundszell sollten mehrere Ladesäulen entstehen und an den Anwohnerparkplätzen in Knoglersfreude

Ladesäule in Knoglersfreude und Hundszell

Ladesäule in Knoglersfreude und Hundszell

Bei Penny in Hundszell sollten mehrere Ladesäulen entstehen und an den Anwohnerparkplätzen in Knoglersfreude

Ladesäule

Ladesäule

Für Gäste

Ladesäule am Dorfplatz

Ladesäule am Dorfplatz

Ladesäule am Dorfplatz für Besucher des Dorfplatzes und für Gottesdienstbesucher

Ladesäule Dorfplatz Dünzlau

Ladesäule Dorfplatz Dünzlau

Für Gottesdienstbesucher sowie Dorfplatzbesucher. 5 Parkplätze vorhanden.

Beiträge auf der Karte